Bettine-von-Arnim-Gesamtschule

Bettine-von-Arnim-Gesamtschule

des Zweckverbandes Langenfeld/Hilden

Bettine-von-Arnim-Gesamtschule

des Zweckverbandes Langenfeld/Hilden

Bettine-von-Arnim-Gesamtschule

des Zweckverbandes Langenfeld/Hilden

  • Schulprogramm
  • Lernkultur
  • Förderkonzept 7-10
  • Förderkonzept 7-10

    Förderung im Jahrgang 7

    Im 7. Jahrgang erproben wir z.Zt. das Konzept, mit Elternunterstützung in einer der Arbeitsstunden Schüler und Schülerinnen in Kleingruppen individuell zu fördern.

     

    Förderunterricht im Klassenverband im 8. bis 10. Jahrgang  

    Unsere Schülerinnen und Schüler, die im achten Jahrgang mit unserem Schüleraustausch zur Lady Hawkins´school nach England fahren, verpflichten sich zur Teilnahme an unserem bilingualen Projekt. Unsere Schülerinnen und Schüler beschäftigen sich vielfältig und ausführlich mit England als Mitgliedstaat Europas.

    Im 8. bis 10. Jahrgang gibt es eine Förderung in Deutsch, Englisch und Mathematik für alle, die nicht Spanisch als weitere Fremdsprache wählen. (Siehe auch das Kapitel Ergänzungsstunden.)

    Der Unterricht wird im Klassenverband halbjahresweise rotierend in je zwei Zusatzstunden erteilt. Die Schülerinnen/Schüler arbeiten in offenen Unterrichtsformen je nach festgelegtem Bedarf in den Bereichen des Faches, in denen sie Nachholbedarf haben. Für Leistungsstarke wird Material zur Verfügung gestellt, das auch sie herausfordert.

    Unterschieden wird grundsätzlich zwischen den ersten und den letzten drei Halbjahren. In den ersten drei Halbjahren soll der Stoff Computer gestützt bearbeitet werden, z.B. durch geeignete Lernsoftware. Die letzten drei Halbjahre nehmen die Abschlussprüfung in das Zentrum der Förderung und es soll dort gezielt an festgelegten Kompetenzen gearbeitet werden.